navbar

Archiv fuer die 'Querulantentum' Kategorie


+ + + EILMELDUNG + + + EILMELDUNG + + +

Man schwingt sich in einigem Tempo durch viele Themen um ein emotionales Weltbild zu erzeugen. Man klaubt hier und da etwas auf und vermengt es zu einem geistigen Brei, den man seinen Mitmenschen dann darbietet. Ansätze werden aufgeschnappt und sofort verknetet ohne sie erst eindringlicher Überprüfung zu unterstellen. Thesen werden sofort veranschlagt. Bei Widerrede wird […]


#Mein Hirn


 Wo   führt   das   alles   hin?   Ich   sehe   einfach   keinen   Sinn.   Arbeitsstreben   liegt   mir   fern,   das   faule   Leben   hab   ich   gern.   Am   liebsten   möchte   ich   Reisen   gehen,   und   die   ferne   Landschaft   […]


…⇧.⇪.⇧.⇪.⇧.⇪.⇧.⇪.⇧.⇪.⇧.⇪.⇧.⇪.⇧.⇪.⇧…

…⟱.⇣.⟱.⇣.⟱.⇣.⟱.⇣.⟱.⇣.⟱.⇣.⟱.⇣.⟱.⇣.⟱.⇣.⟱.⇣.⟱.⇣.⟱.⇣.⟱.⇣.⟱.⇣.⟱.⇣.⟱… siCH vErkLeiNErn oder aUFbeGeHren? waS willSt dU? in wElcHe RicHtUNg willSt Du uM diCh sChLagEn? kiRchEnfÜRstEn mEiNen: “wEr SicH sELBst eRniEdRigt, wiRd eRhÖht wErDen. aBEr traUe niCht diEsen gEistEsKadAveRn! siE eRniEdriGen aNdeRe nUr uM SiCh selBst zU erhÖhen. …⇧.⇪.⇧.⇪.⇧.⇪.⇧.⇪.⇧.⇪.⇧.⇪.⇧.⇪.⇧.⇪.⇧.⇪.⇧.⇪.⇧.⇪.⇧.⇪.⇧.⇪.⇧…


[32°]

Nun sitze ich hier triefend, schniefend. Das allmächtige Fenster voll Sonne, voll Baum. Die vielen Menschlein schreien vergnügt beim Bade und wässern sich. Aber nicht ich. Ich sitze nur hier: triefend, schniefend, vor dem allmächtigen Fenster zur Aussenwelt. Ein sanftes “Argh” durchdringt die Luftröhre, fliegt am Kehlkopf vorbei, ganz zart, fast wie gehaucht, verlässt es den […]


[Bäume können töten!]

Geäst! Es stranguliert sich gegenseitig in Netzwerken. Rohmaterial. Unverarbeitetes Rohmaterial! Zweig um Zweig wächst Chaos auseinander. Blätter fallen, zerfallen. Partikel nähren den Boden. Aber es gibt noch kein Fest. Stämme baumeln, stürzen und werden Totholz. Eine warme Stube für die Maden, sie verweilen nicht nur am Speck! Nur der Holzwurm ist König, die Termite sogar […]


[Die Vibrierende Vakuole]

mehr glotzophil angetan fläzt sich der Automatico Sapiens ex Ultra-Sapiens in die jenigen Lehnstühle- und Sessel zurück die er sein Eigen nennt und verschwindet hinter der Wand zur Welt… komatös. Kein Problemchen, keine Sorgelei herrscht dort vor; und doch wird alles rezipiert; fast klanglos, reglos, ohne jede Resonanz lebt er dort weiter. Es vibriert nur in der Vakuole.


[Forderungen & Sorgen]

Um Wertverlust sorgt sich die Currywurst. Schweinenacken klagen über obszöne Arbeitsbedingungen. Kein Urlaubsgeld für Laborratten! 0% Fett für Jogurt! Quarantäne für gesellige Geflügelstücke! Viele Fische immer noch ohne See! Ein hässliches Entlein in süss-sauer. Hilfe vom Staat für Rinderlenden. Gummibärchen zum Abschuss freigegeben! Kokain für Octopusse und Chrystal Meth für die Hausstaubmilbe! Codein fürs Frühstückszebra! […]


Der Mensch – Audiovisuell


[Прогресс ist in sich]

Einen Schritt weiter, man tut was man kann. Man erklimmt die Leiter, und wird doch entmannt. Der Schwanz wird gleich kleiner und die Zunge hängt hervor. Luft entweicht den Eiern, aber man steigt doch empor…


[Ein Zettel zeugt kein Buch!]

Abwasser ab über die Brüstung, die richtige Rüstung für jeden Ritter im Neusteinzeit–Paradies. Griessbrei für Reisszähne, Häme für den kleinen Geist… der scheisst noch grosse Stücke in die Verstopfung. Die Lücke in der Schöpfung ist nun zu. Trugschlüsse klopfen sanft an Barrikaden, mit Hasstiraden gegen Andersdenkende. Ein Monopol auf Meinung umgibt den Nebel der ganzen […]


Was soll man tun, was soll man lassen?

„Was soll man tun, was soll man lassen? – Eine simple Frage mit ungewöhnlich unkonkreten Beantwortungsmöglichkeiten… unkonventionelle Möglichkeiten der Aufklärung scheinen jedoch, zumindest theoretisch möglich. Praktisch geht die thematische Analyse jedoch weit über das Herkömmliche hinaus; ja sogar schießt sie über das Ziel empor, sozusagen. Zu tun gibt es bekanntlich einiges, zu lassen natürlich noch […]


URBAN BANG – Malou’s Dream

[Das erste Fluctibus Musikvideo für die Münchner Band “URBAN BANG”; gefilmt in Moskau und Wolgograd mit einer pseudo-HD Kompaktfotokamera und dann am Rechner verhacktstückt; versäumt nicht die selbst abgezappelte Tanzeinlage ab 4.13; mehr Sound von den Jungs gibt es hier auf soundcloud und hier bei myspace]


Ich bin das Opfer!

Der Sturm treibt sein Unwesen und fegt über die Häuser, durch die Gassen und durch die Köpfe dieser einsamen Spezies da draussen hinweg. Verwirrung und Unwohl… tun sich kund. Ich fühle es. Psychopharmaka sollen helfen. So sei es! Dann besucht man den Wohlfühl-Spezialisten. Im Internet hat man ihn gefunden und er ist der Experte. Ein […]


Querulantentum 1.0

Wunderbar! Heute befand ich mich in einer nicht namentlich genannten Kleinstadt und parkte dort in einer größeren Tiefgarage meinen Leihwagen (!). Ich kam gegen zehn. Es waren noch sehr viele Parkplätze frei. Zugegeben: Aus Zeitermangelung war das Parken etwas ungeschickt gelungen, aber jeder mit etwas Geschick hätte sich da trotzdem noch daneben reinfummeln können. Sei […]